Digitalisierung

Digitalisierung von Unternehmen

Sie wollen Prozesse in ihrem Unternehmen digitalisieren? Sie wollen sich informieren, welche Vorteile eine Umstellung von Prozessen auf eine digitale Ebene mit sich bringt? Sie wollen außerdem wissen von welcher Stelle Sie Unterstützung oder Förderungen erfahren können? Dann sind Sie hier genau richtig.

Autor: Torge Oosterbeek

9. Januar 2021

In Zeiten des Internets und der Computer ist es unabdinglich für Unternehmen, digitalen Technologien und der Digitalisierung ihres Unternehmens erhöhte Bedeutung zukommen zu lassen. Längst lassen sich durch eine digitale Infrastruktur Prozesse optimieren und das Unternehmenspotenzial steigern. Dabei zielen die meisten Förderungen, die zur Umstrukturierung, zur Ausbildung und Schulung von Fachkräften und zum Aufbau einer digitalen Infrastruktur bestimmt sind, nicht etwa nur auf Konzerne und Großunternehmen, sondern in einer Vielzahl auf kleine und mittelständische Unternehmen.

Bundesweite Förderprogramme

Eine potenzielle Förderung aus diesem Bereich ist „Digital Jetzt“. Diese bundesweite Förderung besteht seit dem 7.9.2020 und zielt beispielsweise auf Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Freiberufler und Handwerksunternehmen ab. Bei diesem Programm werden Konzerne direkt ausgeschlossen, da die Mitarbeiterzahl des zu fördernden Unternehmens zwischen 3 und 499 liegen müssen.  Gefördert werden die bereits erwähnten Aspekte, Schaffung einer digitalen Infrastruktur und die Ausbildung bzw. Schulung von Fachkräften, die in einem Projekt des Unternehmens festgesetzt sind. Fördersummen belaufen sich auf bis zu 100.000€ und hängen von diversen Faktoren des Unternehmens und dessen Umfeld ab.

Finden Sie mit unserem Förderrechner passende Förderungen für Ihr Unternehmen – kostenlos & unverbindlich.

Förderungen der Bundesländer

Eine weitere Art der Förderungen für Unternehmen bieten Darlehen bzw. Unternehmenskredite. Hier gibt es nicht etwa eine bereitgestellte Fördersumme zu einem Projekt, sondern einen Kredit, der die Richtung eine Unternehmenstätigkeit unterstützt und so Handlungsspielraum, finanzielle Überbrückung oder die Möglichkeit zur Anschaffung von Gerätschaften bieten kann. Eine solche Darlehensförderung besteht zum Beispiel in dem Förderprogramm „KfW-Konsortialkredit Digitale Infrastruktur“. Bundesweit werden hier Unternehmen mit einem Kredit gefördert, wenn sie in den Ausbau des Glasfasernetzes in Deutschland investieren. Dabei werden bis zu 50% der förderfähigen Ausgaben des Unternehmens durch diesen Kredit überbrückt. Das Programm richtet sich aufgrund der Größe der Sache an Konzerne bzw. große Unternehmen, die Investitionen in potenzieller Millionenhöhe bereit sind anzugehen. Weiter bleibt die genaue Förderung eine Einzelfallentscheidung und ebenso die Förderberechtigung einzelner Unternehmen.

Quelle: Eigene Darstellung

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es eine Vielzahl an Förderungen für die Digitalisierung gibt. Diese reichen von kleinen Fördersummen von wenigen Tausend Euro bis hin zu mehreren Millionen. Die Förderungen umfassen dadurch nicht nur Konzerne und große Unternehmen, sondern gleichermaßen auch kleine und mittelständische Unternehmen. Die Förderungen obliegen hierbei dem Einzelfall und können bei geschickter Projektvorbereitung auch kombiniert werden. Welches vorhaben Sie auch in Hinsicht der Digitalisierung ihres Unternehmens oder am Aufbau eines Digitalen Netzwerks ihres Bundeslandes oder innerhalb Deutschlands haben, für jedes Vorhaben lassen sich Förderungen finden, durch die ihre Idee und ihr Projekt entsprechend unterstützt und besser umgesetzt werden kann.

Quellen:
www.förderdatenbank.de
www.deutschland-startet.de/fördermittel
www.mittelstand-digital.de